MKG Rheinhessen - Zentrum für Implantologie, Parodontologie und Kieferchirurgie - Dr. Dr. Thomas Morbach & Kollege

Implantologie

Schöne, natürliche Zähne prägen wesentlich Aussehen und Ausstrahlung eines Menschen. Festsitzende Zähne bis ins hohe Alter - dieser Wunsch lässt sich heute für die meisten Patienten verwirklichen. Moderne Implantate zeichnen sich durch große Natürlichkeit aus. Keine andere Versorgung kommt in Bezug auf Aussehen und Funktionalität ähnlich perfekt an natürliche Zähne heran und hat - eingebracht in ein ausreichendes Knochenangebot - bei guter Pflege und regelmäßigen Kontrolluntersuchungen ähnlich gute Langzeitergebnisse.

Der Ersatz verloren gegangener Zähne durch Implantate ist, nicht zuletzt auch aufgrund der mehr als zehnjährigen, implantologischen Erfahrung von Dr. Dr. Morbach, bei uns tägliche Routine und wird - wo erforderlich - mit modernsten, dreidimensionalen und computergestützten Planungsverfahren und in enger Zusammenarbeit mit dem überweisenden Zahnarzt durchgeführt. Die Mehrzahl der Fälle in der Hand des chirurgisch qualifizierten Spezialisten lässt sich jedoch mit einfachen Planungsgrundlagen minimal invasiv realisieren.

In geschrumpften (atrophierten) Kieferabschnitten ist der Knochen für eine prothetisch gute und allseits knochenbedeckte Implantat-Einheilung unter Umständen in Höhe und / oder Breite nicht ausreichend. Hier muss abhängig vom Ausmaß des Knochendefizits der Kieferknochen aufgebaut werden, eventuell auch vor der erst später durchzuführenden Implantation. Zur Verbesserung des knöchernen Lagers steht eine Vielzahl von Operationsverfahren zu Verfügung. Dabei kann - abhängig vom vorausgegangenen Knochenverlust des Kiefers - eigener Knochen (etwa aus einer anderen Kieferregion oder dem Beckenkamm) oder Knochenersatzmaterial für den Aufbau des Kieferknochens eingesetzt werden.

Hier finden Sie unseren Implantatratgeber!

Informationen zum Thema Finanzierung von Implantaten finden Sie hier.